News

An alle Kolleginnen und Kollegen!

Aufgrund mehrerer Anfragen wird in Bezug auf die derzeit noch geltenden COVID-Bestimmungen folgende Ergänzung festgelegt:
Coaching-Zonen:
Sollte ein Verein wegen Einhaltung des Mindestabstandes für die Personen auf den Betreuerbänken eine Erweiterung wünschen, so wäre dies derzeit insofern zu tolerieren, dass seitlich zusätzliche Bänke oder Sessel, die nicht fest verankert sein müssen aufgestellt werden dürfen. Die Markierung müsste in diesem ausnahmsweisen Fall nicht neu vorgenommen werden. 
Die bei den Freundschaftsspielen besetzten Kollegen werden ersucht, die Vereine darauf hinzuweisen, dass auch bei den Testspielen alle Spieler, die eingesetzt werden sollten, lückenlos auf dem (Online-) Spielbericht aufscheinen. Sollte keine Spielercard bzw. kein Lichtbildausweis vorhanden sein, ist im Sinne der StFV-Bestimmungen über Freundschaftsspiele vorzugehen, wobei die Verantwortung über die aufgestellten Spieler (z.B. "Testspieler") jedenfalls dem Verein zukommt.
Für den Start des "Champions-Cup" am 22.8.2020 bzw. für den Meisterschaftsstart, der seitens des StFV mit dem Wochenende 28.-30.8.2020 geplant ist, erfolgen bei Bedarf zeitgerecht weitere Informationen.

Mitteilung des Besetzungreferats:
Seitens des Besetzungreferenten, Kollegen Manfred Paul, wird ersucht, dass jeder SR seine Abmeldungen kontrolliert und sich entsprechend zeitgerecht online abmeldet. Sollte die Frist aufgrund des Beginns der Freundschaftsspiele mit 1.7.2020 unter der 13 Tage-Frist liegen, so wäre die Abmeldung in diesem Fall per E-Mail vorzunehmen.

Laufbewerb für die SR in der Qualifikation:
Der 2. Termin für den Laufbewerb wurde fixiert:
Sonntag, 16.8.2020, am Vormittag in Kapfenberg
Der genauere zeitliche Ablauf wird noch mitgeteilt werden.

Mit kollegialen Grüßen
Wolfgang Eckhardt, Obmann
Johann Hechtl, Regel- und Schulungsreferent
Manfred Paul, Besetzungsreferent

Zur Mitteilung der Information bezüglich einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs auf der Homepage des ÖFB mit 1.7.2020 ergeht im Sinne der am 29.06.2020 per Verordnung (287) geänderten Covid 19-Lockerungsverordnung für alle besetzten Kolleginnen und Kollegen folgende vorläufige Anweisung, die strikt einzuhalten ist:

 Verlautbarung auf der ÖFB-Homepage vom 24.6.2020:

Nach intensiven Gesprächen zwischen Vertretern von ÖFB und Bundesliga mit Vizekanzler Werner Kogler und Gesundheitsminister Rudolf Anschober konnten richtungsweisende Entscheidungen für den Fußball in Österreich getroffen werden.
Die Bundesregierung hat einen Fahrplan bekanntgegeben, der den Re-Start des Fußballs auf allen Ebenen ermöglicht.
So wird ab 1. Juli ein uneingeschränkter Trainings- und Spielbetrieb in allen Leistungsstufen möglich sein. Grundvoraussetzung dafür ist das Führen von Anwesenheitslisten unter Berücksichtigung des Datenschutzes.
Die genauen behördlichen Voraussetzungen betreffend Zuschauerinnen und Zuschauer auf den Fußballplätzen und in den Stadien werden durch eine Verordnung festgelegt, wobei der Fußball für größtmögliche Praxisnähe eintritt.

Für die Abwicklung des Spielbetriebs wird daher für die SR  folgende Vorgangsweise festgelegt:

Besondere Sorgfalt ist auf die Eintragung aller teilnehmender Spieler in den (Online-) Spielbericht zu legen. Diesbezüglich sind die Teamoffiziellen aufmerksam zu machen, wobei die übrigen Bestimmungen des StFV über Freundschaftsspiele weiterhin gültig sind.

Es erfolgt kein gemeinsames Einlaufen, die Spieler gehen selbständig auf das Spielfeld, auf eine Begrüßung mittels Handshake ist zu verzichten.

Den Münzwurf nimmt der SR mit den beiden Kapitänen vor, auch danach wird auf das sonst übliche Händeschütteln verzichtet.

Die Spieler bzw. Teamoffiziellen sind darauf hinzuweisen, dass ein Torjubel nach Möglichkeit zu unterlassen ist, sollte im Laufe des Spiels es zu übertriebenen Jubelszenen kommen, so hat der SR die beteiligten Spieler darauf hinzuweisen, wobei eine Verwarnung nur bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß Regel 12 vorzunehmen ist.

Ob und in welcher Form Zuseher erlaubt sind, ist vom ÖFB bzw. StFV zu regeln, dies fällt nicht in die Kompetenz des besetzten Schiedsrichters.

 

Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen einen problemlosen Neustart in den Fußballbetrieb!

 

Mit kollegialen Grüßen

Wolfgang Eckhardt, Obmann

Johann Hechtl, Regel- und Schulungsreferent

 

Werte Kollegen!

Für die Saison 2020/21 wurden für den NEUEN "Champions-Steirercup" neue Gebühren ausverhandelt!

Bitte unter Gebühren "Champions-Steirercup" nachsehen!

Diese "NEUEN" Gebühren sind ab 1. Juli 2020 zu verrechnen!

Die Spielgebühren sind dem Schiedsrichterteam nach dem Spiel in der Schiedsrichterkabine vom Veranstalter auszubezahlen!

 

Mit Sportlichen Grüßen

Andreas Reinisch

Obmann-Stellvertreter

Disziplinar-u. Innovationsreferent

Neu definierte Handlungsempfehlungen des ÖFB ermöglichen ab sofort die Benützung von Umkleidekabinen und das Duschen im Zuge freiwilliger Gebietstrainings!

Die Einhaltung nach wie vor gültiger Vorschriften (2 Meter Mindestabstand ohne jeglichen Körperkontakt während des Trainings zu nicht im gemeinsamen Haushalt lebende Personen, Verbot des Umarmens oder Händeschüttelns, regelmäßiges Händewaschen, Desinfizieren vor und direkt nach dem Training, Husten oder Niesen ausschließlich in die Armbeuge, kein Spucken oder Naseputzen auf dem Trainingsgelände, Kennzeichnung persönlicher Utensilien – z.B.: Trinkflaschen, Handtücher – ) und möglichst gleiche Gruppenzusammensetzungen mit überschaubarer Gruppengröße sowie eine dokumentierte Teilnahme vorausgesetzt, ist ab sofort die Nutzung von Umkleidekabinen und das Duschen nach den Trainings grundsätzlich erlaubt. Dabei gilt es jedoch stets einen Mindestabstand von 1m gegenüber Personen, die nicht im selben Haushalt leben, herzustellen und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, welcher natürlich beim Duschen abgenommen werden kann. Die Gebietsleiter oder jeweiligen Trainingsleiter sind für das Befolgen dieser modifizierten Covid Lockerungsverordnung der österreichischen Bundesregierung vom 27.05.2020 seitens teilnehmender SchiedsrichterInnen unter Zugrundelegung aktueller Handlungsempfehlungen verantwortlich. Weitere Schritte bis hin zum normalen Trainings- und Spielbetrieb sollen, sofern laut Aussendung des ÖFB stattfindende Überprüfungen dem nicht widersprechen, in den nächsten Wochen erfolgen. Bis zu einem offiziell kundgemachten Widerruf, beruht die Teilnahme an Gebietstrainings nach wie vor auf Freiwilligkeit.

 

Wolfgang Eckhardt

Obmann u. Frauenreferent

Der weltweit stattfindende Lauf, wo Erdenbürger aller Rassen wie Klassen durch das ungeteilt der Rückenmarkforschung zukommende Startgeld andere, vom Bewegungsapparat im Stich gelassene Frauen und Männer Hoffnung gegeben haben, ist schlichtweg eine Hymne an die Menschlichkeit. Deshalb erfüllt mich der soziale Kompetenz offenbarende Einsatz unserer Schiedsrichter für den guten Zweck mit Stolz, zumal er das bei Fußballspielen übliche Anforderungsprofil tendenziell widerspiegelt. Qualität, welche heutzutage seltene Empathie werbewirksam darstellt, wofür hier und jetzt mit Kilometerleistung und Zeit penibel bezeichnete, € 592,00 erlaufende Teilnehmer meine spezielle Hochachtung gilt: 

 

Rang als Team weltweit                Team                    Distanz          Durchschnitt      Teilnehmer

109                                      Referee Styria/AUT            486,90 km               21,17 km               23

 

  1. Semler Jakob 34,39 km
  2. Omulec Christian 32,46 km
  3. Temmel Klaus 30,74 km
  4. Schauer Philipp 25,62 km
  5. Lappi Alexander 25,17 km
  6. Schalk Daniel 24,12 km
  7. Bartosch Daniel 23,17 km
  8. Duschek Philipp 22,88 km
  9. Wango Gerhard 22,60 km            
  10. Ciochirca Christian-Petru 22,35 km
  11. Rosenthal Max 21,59 km
  12. Simon Niklas 21,18 km
  13. Fluch Thomas 21,01 km
  14. Leitner Clemens 20,60 km
  15. Schnur Julian 19,96 km
  16. Steuber Daniel 18,20 km
  17. Glawogger Dominik 17,52 km
  18. Sandner Gilbert 14,50 km
  19. Stadler Fabio-Luca 13,88 km
  20. Semler Robert 12,86 km
  21. Letica Josip 12,40 km
  22. Wiener Bernd 9,64 km
  23. Semler Christian 1,29 km

 

Informativ sei bemerkt, dass die Leistung des Schiedsrichterteams in den Social Media Kanälen (Facebook, Instagram) des StFV eine würdige Berichterstattung finden wird.

 

                                                              In aufrichtiger Wertschätzung

                                                                     Wolfgang Eckhardt

                                                               Obmann und Frauenreferent

 

                 

 

 

An der Tatsache, dass es ohne Schiedsrichter keinen Fußball gibt, ändert die durch Covid-19 verursachte Spielpause zwar nichts, doch macht sie während dieser leidvollen, den Volkssport Nr. 1 in den Hintergrund drängenden Periode die Notwendigkeit einer tunlichst wirksamen Imagepflege unserer Zunft offensichtlich. Denn florierende Zusammenarbeit mit -respektive gebührende Wertschätzung durch den StFV und vereinzelte Randnotizen steirischer Zeitungskolumnisten ausgenommen, fristet das Schiedsrichterwesen in der medialen und politischen Landschaft ein Mauerblümchendasein. Gerne werden Schicksale vor wenige Wochen noch bare Münze kassierende Fußballer oder in finanzielle Schieflage geratene Traditionsklubs zitiert. Auch kommen Lobeshymnen betreffend potenzielle Geldgeber wegen pandemische Inaktivität monetäre Zugeständnisse machende Superstars nicht zu kurz. Über mit Herzblut ihr Ehrenamt bekleidende Funktionäre für die Seele des Fußballs darstellende Frauen, Jugend und Kampfmannschaften im Amateurbereich wird selten berichtet, weil sie Schlagzeilen dienlichen Grundätzen widersprechen. Eine bedauerliche, seitens Vereinsfunktionäre und SchiedsrichterInnen unkommentiert hingenommene Realität, welche den eingangs apostrophierten Horizont, dass es ohne den Fortbestand teils krisengeschüttelte Vereine sichernde Idealisten keinen Fußball gibt, erweitert. Fazit ist, SchiedsrichterInnen haben unter weitgehend kontrollierter Gemütslage mitunter schwierigste Spiele zu leiten, was Herausforderung pur bedeutet. Eine sich selbst erklärende Lebensschule;

 

                                                                                                      herzlichst

                                                                                                Wolfgang Eckhardt

                                                                                          Obmann und Frauenreferent

 

Liebe Kollegen aus der Beobachterriege !

 

Nachdem der Steirische Fußballverband vorerst alle Spiele ausgesetzt hat können wir auch aufgrund der derzeitigen Lage (Corona-Virus) unsere Beobachterschulung derzeit NICHT abhalten.

 

Es liegt in der Verantwortung der Schiedsrichterkommission derzeit sämtliche Risiken auszuschließen und dieser Verantwortung kommen wir nach.

 

Daher wird der Termin 13.03. bis 14.03. mit der Beobachterschulung ABGESAGT.

 

Über einen eventuellen späteren Termin entscheidet die Kommission.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Steindl

Beobachtungsreferent

stfv-schiri-2.png
oefb-schiri-2.png
schiri-at.jpg
stfv-schiedsrichter-logo-250x110-black.png
Herrgottwiesgasse 134 | 8020 Graz
Copyright © STFV 2020. All Rights Reserved. Created by 3Stix.at

Search