News

Heute erfolgte als Abschluss der umfangreichen Vorbereitung im Zuge der Modulausbildung die Abschlussprüfung ("Modul 6") im "Haus des Steirischen Fußballs" und wir dürfen zum positiven Ergebnis gratulieren:

Ich bedanke mich auf diesem Wege bei den Regelinstruktoren für Vorbereitungen und bei allen, die mich am heutigen Tag bei der Prüfung unterstützt haben und wünsche unseren neuen Kolleginnen und Kollegen viel Freude und Erfolg bei der Ausübung dieser interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit.

Johann Hechtl
Regel-, Schulungs- und Prüfungsreferent

Seit 27. Juli 2021 steht jeweils dienstags in der Zeit von 15 Uhr bis 17 Uhr als Service für Vereine des StFV bzw. Schiedsrichter*innen im Haus des Steirischen Fußballs, Schiedsrichterbüro, 8020 Graz, Herrgottwiesgasse 134, ein Mitglied der Kommission für Schiedsrichterwesen, vorzugsweise Besetzungsreferent Manfred Paul oder Obmann und Frauenreferent Wolfgang Eckhardt, für Fragen, Anliegen, Wünsche etc. persönlich zur Verfügung.

 

Wolfgang Eckhardt

Vorsitzender der Kommission für

Schiedsrichterwesen

Information für alle SR:

Auszugseise verlautbare ich aus den Durchführungsbestimmungen des "Champions-Steirer-Cups 2021/2022" bezüglich der Auswechselspieler:

Dies bedeutet, dass bei beiden Bewerben 5 (fünf) Auswechslungen vorgenommen werden dürfen und die Zahl der Wechselvorgänge nicht eingeschränkt ist. Also wären 5 Auswechslungen in 5 Unterbrechungen möglich. Dieses Auswechselmöglichkeiten erhöhen sich im Falle einer Verlängerung - gem. § 8/2 der ÖFB-Cupregeln 2 x 15 Minuten - nicht (wäre ja ohnehin nur bei den Männern möglich).

Mit kollegialen Grüßen
Johann Hechtl, Regel- und Schulungsreferent

 

Du hast gesorgt, du hast geschafft,

bis dir die Krankheit nahm die Kraft.

Schlicht und einfach war dein Leben,

treu und fleißig deine Hand,

immer helfend für die Deinen,

ruhe sanft und habe Dank.

 

Betroffen haben wir die Nachricht erhalten, dass unser Kollege Gerald Schleich nach bis zuletzt heroischen Kampf gegen eine heimtückische Krankheit am 17. Juli 2021 für immer von uns gegangen ist.

Gerald Schleich hat (1974 bis 1987) in den Kampfmannschaften von Seiersberg und Strassgang als Tormann begonnen, ehe er am 01. Dezember 1989 ins Fach des Schiedsrichters gewechselt und dem Steirischen Kollegium bis zu seinem letzten Tag treu geblieben ist. Den Erfahrungsschatz seines von der Pike auf erlernten Schiedsrichterhandwerks hat er jungen Kollegen weitergegeben, wobei Verlässlichkeit und sicheres Agieren an der Linie entscheidende Parameter für seine große Beliebtheit als Assistent gewesen sind. Viele im Laufe der Jahre die Karriereleiter emporsteigende Schiedsrichter des Landesverbandes haben, insbesondere bei Beobachtungen, von seinen Leistungen profitiert. 1.399 Einsätze stehen, davon wegen seines guten Drahts zur Jugend viele Nachwuchsspielleitungen, zu Buche. Darüber hinaus hat Gerald Hilfsbereitschaft wie kein zweiter praktiziert. Bei jeder Veranstaltung des Gebietes Graz hat er – als Grillmeister oder Zubereiter von Speisen unverzichtbar - arbeitstechnisch stets an vordererster Front mitgewirkt. Ein Freund und Kollege erster Güte, dem wegen seiner großen Verdienste um das Schiedsrichterwesen am 5. Dezember 2004 das Ehrenzeichen in Silber und im Dezember 2015 das EZ in Gold des Steirischen Schiedsrichterkollegiums verliehen worden sind.

Mit Gerald Schleich verlieren wir einen zeitlebens aufrichtigen und hilfsbereiten Menschen, dessen Einsatz für den Fußballsport in der Steiermark unvergessen bleibt. Unsere tief empfundene Anteilnahme gilt Gattin Elisabeth sowie den Söhnen Michael, Christian und Alexander samt Familien. 

Das Schiedsrichterkollegium wird ihm in Würdigung seiner Verdienste um das Schiedsrichterwesen stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 30. Juli 2021, um 14:00 Uhr in der Bestattung Alpha, Conrad von Hötzendorfstraße 151, in 8010 Graz statt. Stilles Abschiednehmen ist ab 13:00 Uhr möglich. Statt Kranz- oder Blumenspenden wird ein symbolischer Kostenbeitrag an das Konto AT23 2081 5000 0235 8083 BIC ST SPAT 2G erbeten. 

 

Für das Gebiet Graz

Wolfgang Eckhardt

Obmann und Frauenreferent

 

An alle SR und Beobachter der RL-Mitte:

Lt. Information des St.F.V. sind die Durchführungs-Bestimmungen der RL-Mitte vom federführenden Verband (OÖ) noch in Bearbeitung bzw. sollten jedenfalls vor dem Meisterschaftsstart am Donnerstag zur Verfügung stehen.

Auszugsweise informiere ich vorab über die Regelung der Spielerwechsel (Nominierung und Austauschkontingent):

Für die RLM gilt für die Saison 2021/2022 wie folgt:

Saison 2021-2022 Ersatzspieler – Wechselmöglichkeit

Eine Mannschaft ist mit elf Spielern vollzählig. Im Online-Spielbericht dürfen vor Spielbeginn bis zu sechs Ersatzspieler (einschließlich Ersatztorleute) nominiert werden und sind in die Passkontrolle einzubeziehen. Von diesen dürfen während des Spieles fünf eingesetzt werden, wobei jedem Verein maximal drei Auswechselgelegenheiten zur Verfügung stehen. Bei gleichzeitiger Vornahme einer Auswechslung durch beide Vereine gilt dies als jeweils eine Auswechslungsgelegenheit pro Verein. Neben den drei Auswechslungsgelegenheiten während der Spielzeit in der regulären Spielzeit steht zur Ausschöpfung des Auswechselkontingents jedenfalls die Halbzeitpause zur Verfügung. Ein Rücktausch ist nicht gestattet. Nicht vor dem Spiel schriftlich nominierte Ersatzspieler sind nicht spielberechtigt. Eine nachträgliche Eintragung in den Online-Spielbericht ist unstatthaft.

Sobald die Durchführungsbestimmungen zur Verfügung stehen, werden sie von mir veröffentlicht bzw. den RL-SR und Beobachtern per Mail übermittelt.

Mit kollegialen Grüßen
Johann Hechtl, Regel- und Schulungsreferent

 

stfv-schiri-2.png
oefb-schiri-2.png
stfv-schiri-regeltest.png
stfv-schiedsrichter-logo-250x110-black.png
Herrgottwiesgasse 134 | 8020 Graz
Copyright © STFV 2021. All Rights Reserved. Created by 3Stix.at

Search